Ryders

Rock vom Feinsten, getreu dem Motto „Back to the Roots

Die Rockband „Ryders“ passt nicht so leicht in eine Schublade – und das ist gut so. Jeder Song ist ein Unikat mit unterschiedlichsten Einflüssen. Anleihen für ihre Musik finden sich in den 70er, 80er und 90er Jahren. Der Sound der Band ist der gute alte Rock: Druckvoll, wild und laut, zudem mit abwechslungsreichen Melodien. Manche Songs kommen zuerst als Ballade daher, um dann im zweiten Teil richtig Gas zu geben.

Die 2011 in Remscheid gegründete Band Ryders, bestehend aus 5 Musikern, spielt eigene Stücke in der Stilrichtung Rock bis Hardrock. Ihre erste Maxi-Single „Origins“, welche die drei Songs „Feeling of Love and Peace“, „Mandate of Heaven“ und „Already Gone“ enthält, nahm die Band 2014 in Cubeaudio (Göttingen) auf. Das Mastering der Songs wurde von Ryan Smith (Sterling Sound, NY) übernommen, der auch das Mastering für Bands wie

AC/DC übernimmt.

Eins ist klar: Von den Ryders wird man sicherlich noch hören, nach und nach, ob laut ob leise.

Weitere Informationen sind unter www.ryders-music.de und www.facebook.com/rydersband erhältlich. Song Materialien sind zu finden auf Spotify, Napster, iTunes etc.

Bandbesetzung:

Marvin D. Wildshott – Lead guitar / bandleader
Alex Thunder – Rhythm guitar
Natalia Fox – Vocals
Marc Jasp – Drums
Ozzy – Bass