Franziska Schmid

Ausprobieren, Vollgas geben und sich einfach mal in die Arbeit stürzen und sehen was dabei heraus kommt. Genau arbeiten, logisch dran gehen und picobello vorbereitet sein. Als Schauspieler muss man beides können und gut zu mischen wissen um gute Arbeit zu leisten – ein Lernprozess. Ich befinde mich gerade in diesem Lernprozess und deshalb auch im Projekt Traumhaus 26 eingestiegen. Weil ich organisiert ausprobieren wollte. Ich habe streng genommen zwar fast zehn Jahre Bühnenerfahrung aber eine fundierte Ausbildung und die Zusammenarbeit mit immer neuen Künstlern ist natürlich immer wieder spannend und ganz verschieden. Ich genieße die Abwechslung und freue mich auf alles was da kommen mag. Seid gespannt, ich bin es auch!