Der Honsberger Löwe

„Glas Wende spendiert dem Stadtteil Honsberg einen Löwen“

 Auch der Stadtteil Honsberg kommt nicht an der Löwenparade vorbei, dafür sorgte die Firma Glas Wende, die ebenfalls mit einem Löwen dabei ist: Frau Wende stiftete den Löwen für ihren Stadtteil.

Das passte ganz gut, denn Honsberg war sowieso in Bewegung. Gerade war das Gemeinschaftshaus und Stadtteilzentrum und damit die ‚Neue Mitte‘ in der Entstehung. Genau dort soll der Honsberger Löwe nach der Parade auf den Abfallcontainern montiert werden und von dort alle Anwohner und Besucher begrüßen.

Um eine zusätzliche Verbindung zu den jüngeren Besuchern und den entsprechenden Institutionen des Honsberg zu schaffen, verfolgte Ute Lennartz-Lembeck die Idee einer Kooperation mit der dortigen Kita. Die Jüngsten wurden also zu Künstlern und fanden gleichzeitig eine erfüllende Freizeitbeschäftigung. Kinder der Familienbildungsstätte, des Kindergartens und der offenen Ganztagsschule trafen sich regelmäßig in einem Raum der Grundschule, um den Löwen zu bemalen und zu einem Honsberger zu machen. So entsteht über Jahre hinaus eine Identifikation, und die Kinder sind hoffentlich stolz auf ihr Werk – erst recht, da ihre Namen auf dem Löwenbauch sie immer mit dem sympathischen Maskottchen verbinden.

Honsberg befindet sich im Umbruch. Die Menschen, die hier leben, setzen sich dafür ein, dass der Stadtteil wieder lebens- und liebenswert wird. Durch ein Kulturprojekt 2013 wurden leerstehende Häuser für eine Weile wieder mit Leben gefüllt, und durch die Errichtung der „Neuen Mitte“ wurde ein Ort der Begegnung geschaffen. Das Zusammengehörigkeitsgefühl zu stärken und die Identifikation mit dem Stadtteil zu fördern, dieser Aufgabe nimmt sich der Honsberger Löwe an.

Löwenbändiger: Honsberg

Name des Löwen: Honsberger Löwe

Künstler/in: Honsberger Kinder unter der Leitung von Ute Lennartz-Lembeck“

Fotos: Thomas Wunsch, Texte Katrin Adam.