Ahang Nakhaei

Ihre Medien sind, neben Malerei und bearbeiteten Fotografien, vielteilige Blöcke von Collagen, in denen die Auseinandersetzungen mit ihrem Herkunftsland und die Mühen sich neu zu positionieren ihren Ausdruck finden.
Ahang Nahkaei (geb. In Iran) hat an der Universität Teheran Illustration und Grafik / Design studiert und dort als Dozentin für Architektur und Grafik / Design gelehrt. Ihre Arbeiten als freie Künstlerin wurden in Galerien und Kunsthallen der arabischen Halbinsel und Italien ausgestellt.
Ihre Arbeit ist geprägt von der Unterdrückung die sie als Frau und Künstlerin erdulden mußte. Ihr Eintreten für die intellektuelle und sexuelle Freiheit der Frau findet in Deutschland ein völlig neues Umfeld und verbindet sich mit Aspekten der kulturellen Migration und den damit verbundenen seelischen Herausforderungen.
2013 entschloß sie sich nach Deutschland zu fliehen.
In ihrer künstlerischen Tätigkeit geriet sie immer stärker in Konflikt mit den iranischen Behörden und immer weitere Teile ihrer (Video)Produktion mußten heimlich produziert werden und konnten nicht mehr offen gezeigt werden.